Aufgaben-Feedback

    • F4bs schrieb:

      Ich habe zuerst nicht eine einzige Idee gehabt wie ich rangehen soll. Aber dann ist mir eine Strategie eingefallen für Rudolph und für den Grinch und ich habe es auch (meiner Ansicht nach lückenlos) bewiesen. Ich bin somit mal zufrieden, aber ein kleiner Restzweifel bleibt immer, ob da nicht doch noch ein Keks mehr geht... :)
      Tja… Jetzt müßten wir mal Deine gegen meine Strategie ausprobieren ;)
    • Blackheart schrieb:

      Bezüglich der "Falle" die ich erwähnt hab und die jetzt alle aufzuschrecken scheint... Ich war mir schon ziemlich sicher bei meiner Antwort als ich bemerkte, dass ich noch ein kleines Detail übersehen hatte. Aber das wär nicht das erste mal dass ich ne Kleinigkeit überseh die anderen offensichtlich vorkommt, von daher verfallt darüber mal nicht in Panik ;)
      Dann bin ich beruhigt... :) Ich hatte eine <<was genau und wie du gefunden hast, dass kannst du nach Ende des Kalenders gern diskutieren; aber noc nicht jetzt. :) Christian>> Lösung. Ob es jetzt so richtig ist, werde ich ja dann sehen - auf jeden Fall aber eine schöne Aufgabe! Und auch wenn es schnell ging: Ohne Idee und nur mit Probieren hätte es bei den Zahlen lange gedauert - so muss das sein :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christian Hercher ()

    • Super Aufgabe - vielen Dank an die Eindhovener Aufgabenschmiede. Dies Art von Aufgaben sind spitze, denn
      - kurz, klar und knackig beschrieben
      - man braucht keine mathematischen Hilfsmittel: es reicht quasi Grundschulmathematik
      - man braucht alleine logische Schlüsse - die pure Logik, das reine Denken - herrlich :)
      - wenn auch nicht zu schwer - ganz trivial bei weitem nicht, sprich in angemessenem Zeitrahmen zu lösen, ohne zu einfach zu sein.

      Zwei Tage hintereinander Cor Hurkens - mehr davon!!! (auch gestern passend zum Nikolaus: die Bartaufgabe - ganz prima!) Eine ältere Aufgabe von Cor Hukens kann ich nur empfehlen: 3.12.14: Das Truhenspiel.

      Tipp: Eine andere wunderbare Keksteilungsaufgabe - eine der besten Aufgaben ever - stammt auch aus Eindhoven: Wichteldemokratie 23.12.2012 (Gerhard Wöginger, ich warte noch auf eine Aufgabe von ihm dieses Jahr!) 100 Kekse unter 15 Wichteln aufteilen, letzter (Onno) macht ersten Vorschlag und kann sich seeehr viele Kekse sichern, spricht völlig gegen die Intuition. Schön induktiv nachweisbar.
    • Feuer & Flamme schrieb:

      Ich bin ja mal gespannt, ob es eine richtig mathematische Lösung (ohne Probieren) für diese Aufgabe gibt und wie diese aussieht. Ebenso bin ich auf die anderen Lösungen gespannt.
      Auf jeden Fall finde ich die Aufgaben jeden Tag toll, auch wenn ich bei manchen Aufgaben keine Ahnung habe, wie man sie löst.
      Ich fand meinen Lösungsweg ziemlich mathematisch.
      Wirklich spannende Dinge sind da allerdings nicht passiert :). Mal sehen was die Musterlösung macht.
    • MartinaO schrieb:

      mr.x schrieb:

      Sauron schrieb:

      Ackerdemiker schrieb:

      Ich liebe solche Aufgaben ja auch!!
      Aber irgendwie scheint mir die Taktik zu trivial - ich bin noch auf der Suche, wie Ruprecht seine Position verbessern könnte - vielleicht finde ich ja auch noch die "Falle", von der Blackheart gesprochen hat... :whistling:
      Geht mir ähnlich. Ich bin mir noch nicht sicher, dass bei meiner Lösung wirklich Beide die für sie bestmöglichen Entscheidungen treffen, denn meine jetzige Lösung erscheint mir auch etwas zu trivial.Es ist aber auf jeden Fall eine ganz nette Aufgabe, auch wenn sie mir Stand jetzt nicht allzu schwierig vorkommt.
      Ich hab auch dieses Trivialitätsproblem :|
      Ich auch ... aber ich sehe absolut nicht, wie da noch was rauszuholen ist. Wahrscheinlich habe ich die o.g. Falle übersehen.

      Eine wirklich schöne Aufgabe - mir ging es erst genau so; ich bin auf verschiedenen Wegen zu ein und demselben Ergebnis gekommen, ohne mir zu 100 Prozent sicher zu sein, dass das für << der Lösungsweg bleibt ein Geheimnis ;), Rico >>
      Also wie gesagt ein großes Lob an den Autor für die Aufgabe!

      Gruß,
      J.