Lösungen schneller online stellen

    • Lösungen schneller online stellen

      Das ist wahrscheinlich nicht mit der aktuellen Form des Wettbewerbs vereinbar, aber wäre der Lerneffekt nicht größer, wenn man Eure Lösungen einer Aufgabe bereits am Tag danach einsehen könnte (oder sogar sobald man sich verbindlich für eine Antwort entschieden hat)? Ich meine mich auch daran zu erinnern, dass das vor langer Zeit (12 Jahren?) auch mal der Fall war...

      In jedem Fall würde mich das freuen, da ich meine Ansätze dann sofort mit Euren vergleichen könnte, während ich im Januar wahrscheinlich schon gar nicht mehr weiß, was ich mir bei einer bestimmten Antwort gedacht habe (und wahrscheinlich auch keine Zeit/Lust haben werde, mich da nochmal reinzudenken, bzw. mit den Aufgaben zu beschäftigen...).
    • udcep schrieb:

      Das ist wahrscheinlich nicht mit der aktuellen Form des Wettbewerbs vereinbar, aber wäre der Lerneffekt nicht größer, wenn man Eure Lösungen einer Aufgabe bereits am Tag danach einsehen könnte (oder sogar sobald man sich verbindlich für eine Antwort entschieden hat)? Ich meine mich auch daran zu erinnern, dass das vor langer Zeit (12 Jahren?) auch mal der Fall war...
      Wenn das mal so war, muss das mehr als 12 Jahre her sein. Seit 2005 (meine erste Teilnahme) war das immer so, dass die Lösungen erst im Januar bekannt gegeben wurden.

      Die Option, die Lösung bereits am nächsten Tag zu sehen, nimmt allen, die mal einen Tag keine Zeit haben, oder denen am nächsten Tag ein Fehler auffällt, die Möglichkeit, noch eine richtige und wertbare Lösung abzugeben. Die Option, die korrekte Lösung schon dann zu sehen, wenn man sich verbindlich für eine Antwort entschieden hat, fällt mMn völlig raus, weil man dann mit einem Zweitaccount die Lösung holen und die dann mit dem Erstaccount abgeben könnte, ohne nachdenken zu müssen.
    • Ich kann das derzeitige Format für den MATHEON-Mathekalender seit 2004, dem Jahr, als der Kalender deutschlandweit verfügbar wurde (und sich nicht wie 2003 nur an Berliner Schüler richtete) bestätigen. Die daraufhin entwickelten ähnlichen Kalender der DMV (für die Klassenstufen 7-9) bzw. des Känguru-Wettbewerbs (für die Klassenstufen 6-8) arbeiten aber anders, veröffentlichen ihre Lösungen recht zügig (am nächsten Tag?).

      Grüße
      Christian
    • ThL schrieb:

      Die Option, die Lösung bereits am nächsten Tag zu sehen, nimmt allen, die mal einen Tag keine Zeit haben, oder denen am nächsten Tag ein Fehler auffällt, die Möglichkeit, noch eine richtige und wertbare Lösung abzugeben.
      Das stimmt, aber dafür gibt es ja am nächsten Tag eine neue Aufgabe ;) Klar, muss man abwägen ... Aber ich denke, im Moment ist es ein bisschen schade um die schönen ausführlichen Lösungen, die ihr schreibt, da sie den Teilnehmern sicherlich mehr bringen würden (und überhaupt mehr gelesen werden würden), wenn sie in zeitlicher Nähe zur Aufgabenbearbeitung verfügbar wären.

      Da ich mich nie so sehr für den Wettbewerb interessiert habe, sondern nur gelegentlich an euren Aufgaben geknobelt habe, wäre es für mich ein klarer Vorteil zu sehen, ob/wo ich falsch lag und was eure Ideen hinter der Aufgabe waren. Natürlich würde das eine leichte Verschärfung des Wettbewerbs bedeuten, aber dadurch, dass doch im Moment auch schon verzögerte Antworten weniger Punkte bringen, wäre das vielleicht zu verkraften.

      Der Vorteil wäre in jedem Fall, dass die Antworten mehr Beachtung finden würden und der Lerneffekt sicherlich größer wäre.
    • udcep schrieb:

      [...]
      Aber ich denke, im Moment ist es ein bisschen schade um die schönen ausführlichen Lösungen, die ihr schreibt, da sie den Teilnehmern sicherlich mehr bringen würden (und überhaupt mehr gelesen werden würden), wenn sie in zeitlicher Nähe zur Aufgabenbearbeitung verfügbar wären.
      Da ich mich nie so sehr für den Wettbewerb interessiert habe, sondern nur gelegentlich an euren Aufgaben geknobelt habe, wäre es für mich ein klarer Vorteil zu sehen, ob/wo ich falsch lag und was eure Ideen hinter der Aufgabe waren. [...]
      Dann ist dein Wunsch doch ganz einfach umzusetzen: Löse die Aufgaben im Januar.

      Für alle, die die Aufgaben im Dezember lösen, bliebe doch keine Zeit, um sich mit den Lösungen zu befassen, wenn nach 24 Stunden schon die nächste Aufgabe gestellt wird.

      Viele Grüße
      Georg
      Die Lösung ist vom Lösungsweg unabhängig.
    • Georg J. aus M. schrieb:

      Für alle, die die Aufgaben im Dezember lösen, bliebe doch keine Zeit, um sich mit den Lösungen zu befassen, wenn nach 24 Stunden schon die nächste Aufgabe gestellt wird.
      Hm, das verstehe ich nicht. Normalerweise denkt man doch eine Weile über eine Aufgabe nach, kommt auf irgendeine Lösung und ist danach daran interessiert, ob man irgendwas falsch gemacht hat oder hätte besser machen können, oder? Wann soll man das denn machen, wenn nicht mehr oder weniger direkt nachdem man sich mit der Aufgabe beschäftigt hat?

      Und ist es nicht naheliegend sich mit der Lösung des Vortags zu beschäftigen bevor man sich mit der neuen Aufgabe beschäftigt?
    • Ich finde es in diesem Fall ebenfalls sinnvoller wenn die Lösung in Zukunft in einem Zeitraum von einer Woche heraus käme, da man wie Mathewichtel schon sagte es wesentlich leichter ist sich innerhalb dieses Zeitraumes noch an seine Gedankengänge zu erinnern. Aber mit dieser Lösung hätten auch sich auch Leute wie Georg J., die sich gerne länger mit einer Aufgabe beschäftigen genügend Zeit.

      Grüße
      Schneekugel
    • Hallo,

      ich bin dieses Jahr zum ersten Mal dabei, finde es aber eigentlich genau richtig, so wie es jetzt ist. Klar, man ist natürlich neugierig, wenn man eine Lösung eingesendet hat, ob diese auch stimmt. Aber ich finde es gut, dass man zur Not noch die Zeit hat, bis Weihnachten zu knobeln. Da hab ich dann auch den Ehrgeiz, das zu versuchen. Wenn die Lösung schon online käme, würde ich nachschauen und die Aufgabe weglegen.

      Ich hab das für mich jetzt so gelöst, dass ich mir die Aufgaben immer ausdrucke und mir auf die Rückseite ein paar Stichpunkte zu meinem Lösungsweg machen. Muss ja kein Roman sein, aber ich denke, das hilft mir im Januar, um dann nochmal zu vergleichen, ob ich es richtig gemacht hab oder nicht.

      Viele Grüße,
      Wolke