Eure Fragen zu Aufgabe Nr.17 / Your Questions Concerning Challenge No.17

  • Frage 1: Ist der Lampenvorrat der Maschine so groß, dass er schier unendlich ist?


    Frage 2:

    Zitat

    Aufgabe: "und tauschen die kaputten gegen die ganzen, die Bendix und Jan schon kontrolliert haben.”

    Wieviele wurden denn schon von den beiden kontrolliert als diese Entscheidung gefällt wurde? Kann man davon ausgehen, dass die beiden schon so viele funktionstüchtige Glühbirnen identifiziert haben, dass es immer möglich ist, [...moderiert...]?
    Oder haben die beiden bis jetzt nur ein paar wenige bis gar keine Glühbirnen kontrolliert bekommen und müssen während des Gesamtprozesses ihre Arbeit noch fortsetzen?

  • Die 4. Antwortmöglichkeit lautet:


    > Wichtel Andi erwidert: „Aber eine Lichterkette ist mit einer Wahrscheinlichkeit von über 90 % ganz.”


    Ich nehme an, dass damit nicht gemeint ist, dass jede Lichterkette generell mit über 90 %iger Wahrscheinlichkeit ganz ist.


    Aber ist damit gemeint, dass mindestens eine Lichterkette ganz ist, oder dass genau eine Lichterkette ganz ist?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Luzie () aus folgendem Grund: Lösungshinweis

  • Frage 1: Ist der Lampenvorrat der Maschine so groß, dass er schier unendlich ist?


    Frage 2:

    Wieviele wurden denn schon von den beiden kontrolliert als diese Entscheidung gefällt wurde? Kann man davon ausgehen, dass die beiden schon so viele funktionstüchtige Glühbirnen identifiziert haben, dass es immer möglich ist, [...moderiert...]?
    Oder haben die beiden bis jetzt nur ein paar wenige bis gar keine Glühbirnen kontrolliert bekommen und müssen während des Gesamtprozesses ihre Arbeit noch fortsetzen?

    Zur ersten Frage:

    Der Vorrat reicht mindestens für die 100 Lichterketten, die die Wichtel bauen müssen für die nächste Lieferung. Dafür haben sie auf jeden fall genung!

    Zur zweiten Frage:

    Lies nochmal genau: Die getesteten Lampen werden zum Austausch der kaputten genutzt. Und reichen natürlich aus. ;):


    Wichtel Kai legt also fest: „Wir bauen die Lichterketten und testen dann die Ketten. Dann, wenn eine Kette nicht funktioniert, testen wir alle Lämpchen dieser Kette einzeln und tauschen die kaputten gegen die ganzen, die Bendix und Jan schon kontrolliert haben.”


  • Vllt hilft die Formulierung: Aber irgendeine Lichterkette ist mit einer Wahrscheinlichkeit von über 90% ganz.

  • Wie kann ich die Aufgabe zitieren? Bei der vierten Antwortmöglichkeit heißt es, dass eine Kette mit einer Wahrscheinlichkeit von ÜBER 90% ganz ist. Heißt das, p>90% oder p>=90%?

    Das erste. :) und zum Zitat: oben in der Iconleiste zum Bearbeiten deines Beitrags ist ein Zitat-Button. Markiere, was du als Zitat kennzeichnen möchtest und klicke auf das Icon. Das ist eine Möglchkeit. :thumbsup:


    Zur Frage:

    Nein, die Wahrscheinlichkeit soll darüber liegen.

  • Was versteht man unter dem Begriff "erwarten"?

    Laut Duden kann es sowohl etwas sein, was man für wahrscheinlich hält, es kann aber auch etwas sein, was man sich erhofft (also was nicht unbedingt sehr wahrscheinlich ist).

    Häng dich nicht an diesem Wort auf. Diese Frage gab es schon, hier meine Antwort darauf:

    Du denkst da ein bisschen zu kompliziert. Die Wichtel haben eine Wahrscheinlichkeit, dass eine Lampe kaputt ist, sie haben eine für kaputte Ketten. Fabian kennt die natürlich auch und tätigt daraufhin seine Aussage.

    Nochmal zu Erinnerung: eine Kette ist kaputt, wenn mindestens eine Lampe in dieser Kette defekt ist.


  • Hallo,

    hier ist schon einige Male ein Textzitat aus der Aufgabenstellung aufgeführt worden, wenn es um das Verhalten der Wichtel bei einer kaputten Kette geht:

    Zitat

    Dann, wenn eine Kette nicht funktioniert, testen wir alle Lämpchen dieser Kette einzeln und tauschen die kaputten gegen die ganzen, die Bendix und Jan schon kontrolliert haben.

    Dies ist leider irgendwie nicht eindeutig:


    Soll das bedeuten...:


    a) Wenn eine Kette beim ersten Test nicht funktioniert, dann werden stupide wirklich alle 100 Lämpchen geprüft und bei Defekt getauscht


    oder


    b) Da die Lämpchen sicher nicht mit wichtelgefährlicher Spannung betrieben werden, werden die Lämpchen bei angeschlossener Kette geprüft. Da alle Lämpchen (eine Lampe nach der anderen) lt. Aufgabenstellung ja nur überprüft werden müssen, wenn die Kette nicht funktioniert, kann das Überprüfen ja in dem Moment abgebrochen werden, wenn die letzte defekte Lampe gefunden wurde und die Kette damit ja wieder funktioniert.


    oder


    c) Wenn die Kette beim Testen der Einzellampen nicht angeschlossen sein darf, können die Wichtel ja z.B. jeweils nach 10 geprüften Lampen einer Kette die Kette zum Test wieder anschließen. Das kostet nur 3s pro Kettentest und wenn die Kette dann wieder funktioniert, müssen die übrigen Lämpchen ja lt. Aufgabenstellung nicht mehr geprüft werden. Das wären im ungünstigsten Fall +27s bei einer defekten Kette, im günstigsten Fall aber eine Ersparnis von 267s im Vergleich zur dummen Überprüfung jeder einzelnen Lampe, auch wenn die Kette bereits wieder funktioniert.


    Danke für eine kurze Erläuterung, wie die Wichtel denn jetzt vorgehen, denn eindeutig ist das irgendwie nicht formuliert.


    Viele Grüße


    SiJo

  • Ich verstehe nicht, warum das nicht eindeutig formuliert sein soll. Da steht doch eindeutig, dass alle Lampen an einer defekten Kette getestet werden. Von anderen denkbaren Strategien steht dagegen nichts da.

    Es ist in diesem Fall auch nicht Sinn der Aufgabe, eine optimale Strategie zu finden, sondern es geht nur darum, dass die gegebenen Aussagen unter den ebenfalls gegebenen Umständen (und nicht unter anderen Szenarien) geprüft werden sollen.


    Ob die Wichtel hier einfach nur eben keine Intelligenzwichtel sind, oder ob es technische Gründe für das Vorgehen gibt, dazu macht die Aufgabe keine Aussage, und somit ist das für die Lösung auch nicht relevant.