Aufgabe 8 / Challenge no. 8

  • Zu 6: "Anschließend trägt er die Längen 1a und 1c hintereinander auf einem Strahl ab und halbiert die entstandene Strecke."


    Ist mit „auf einem Strahl abtragen“ und der daraus entstehenden Strecke im Prinzip nur gemeint, dass man 1/a und 1/c addiert?

    Ja, genau.


    Die Laenge der resultierenden Strecke ist (1/a)+(1/c).

  • Gesucht ist doch eine Konstruktion, die immer funktioniert? Also wenn es unter Umständen »zufällig« auch diesen Bedingungen entspricht, ist das egal?

    Ja, genau.
    Die gesuchte Konstruktion muss fuer jedes Trapez funktionieren.


    Jede der aufgelisteten Konstruktionen funktioniert fuer einige Spezialfaelle (wenn die Seitenlaengen des Trapezes besonders gut mit der Konstruktion zusammenpassen).

    Aber nur eine der aufgelisteten Konstruktionen funktioniert fuer ALLE Trapeze, und diese Konstruktion suchen wir.

  • Ja, genau.
    Die gesuchte Konstruktion muss fuer jedes Trapez funktionieren.


    Jede der aufgelisteten Konstruktionen funktioniert fuer einige Spezialfaelle (wenn die Seitenlaengen des Trapezes besonders gut mit der Konstruktion zusammenpassen).

    Aber nur eine der aufgelisteten Konstruktionen funktioniert fuer ALLE Trapeze, und diese Konstruktion suchen wir.


    Prima, da kann man einige Antworten ausschließen, [... wegen Lösungshinweis von der Moderation gelöscht ...]

  • Ist ein Rechteck (also a = c) ein Trapez i.S.d. Aufgabe ? Oder anders gefragt muß a>c gelten ?

    Ja, ein Rechteck ist ein Trapez mit a=c. In der Aufgabenstellung wird nicht gefordert, dass a>c gelten muss.


    Es gilt jedoch, wie WoegingerG schon am 8.12. schrieb:

    Jede der aufgelisteten Konstruktionen funktioniert fuer einige Spezialfaelle (wenn die Seitenlaengen des Trapezes besonders gut mit der Konstruktion zusammenpassen).

    Aber nur eine der aufgelisteten Konstruktionen funktioniert fuer ALLE Trapeze, und diese Konstruktion suchen wir.

  • Ich hätte nochmal eine Frage zum Sicherstellen: Ist bei Antwort 6 bewusst offengelassen, mit welcher Einheit die Kantenlänge des Quadrats 1 beträgt, oder ist das ein Fehler?


    Falls das Teil der Aufgabe sein soll, bitte als Lösungsdiskussion entfernen, dann weiß ich Bescheid ;)

    Es muss die gleiche Einheit haben wie a und c, damit die Konstruktion der Längen 1/a und 1/c funktioniert. Das gilt z.B. für den Radius c in Antwort 2 ebenfalls. Die Einheit ist aber (solange es immer die gleiche ist) für die Aufgabe nicht relevant, was ein Grund dafür sein könnte, dass die Autoren nirgendwo eine Einheit verwendet haben.


    Die Wichtel müssen natürlich beim Anfertigen des Fensters die richtige Einheit verwenden, sonst passt das nicht in das Loch. Aber angeblich ist ja vor ein paar Jahren schon eine Marsexpedition am Mars vorbeigeflogen, weil bei der NASA manche in SI-Einheiten (Meter) und manche in US-Einheiten (inch, foot, yard, mile) gerechnet haben. Dagegen wäre ein Fenster, das man noch mal neu bauen muss, ein richtiges Schnäppchen. ;)