Feedback zur Aufgabe 4 / Feedback concerning challenge no. 4

  • Ich mache zum ersten mal mit bei dem Adventskalender, aber verzweifel fast an jeder Aufgabe... Ist das normal?

    Jetzt will ich auch noch mal kurz meinen Senf dazu geben: Ja, wenn ich von mir selbst ausgehe, ist das total normal. :)

    Ich habe erst vor wenigen Tagen selbst gedacht, dass mir meine mittlerweile schon langjährige Mathekalender-Erfahrung jedes Jahr ein klein wenig mehr dabei hilft, Lösungen für die Aufgaben zu finden, da (für mich) jede Teilnahme gewissermaßen als "Trainingsprozess" dient und man sozusagen Muster erkennt/erlernt, die es einem ermöglichen, sich schneller und besser in die mathematischen Probleme dieses Kalenders hineinzudenken.


    Zum ersten Mal teilgenommen habe ich im Jahr 2014 im Alter von 15 Jahren und war - trotz meiner schulischen Spitzenleistungen im Fach Mathematik - zunächst zutiefst schockiert vom Schwierigkeitsgrad der Aufgaben und durfte zu meiner großen Enttäuschung am Ende nur 6 korrekte Ergebnisse zählen.

    Ich habe mich davon jedoch nicht entmutigen lassen (eher im Gegenteil, es wurde ein großer Ansporn ;)) und mich fortan von Jahr für Jahr kleinschrittig verbessert, sodass ich 2018 bereits bei 19 korrekten Ergebnissen angelangt war (die sogar 21 hätten sein können, wenn ich bei zwei Aufgaben meinem ersten Gedanken treu geblieben wäre :D).


    Letztes Jahr habe ich aus Mangel an Zeit leider nur halbherzig teilgenommen und mehrere Aufgabenstellungen nicht mal durchgelesen, hoffe aber, dieses Jahr wieder vollständig teilnehmen (und vielleicht auch zum wiederholten Male meinen persönlichen Rekord brechen ;)) zu können. :)


    Ach ja und vielleicht sollte ich auch noch ergänzen, dass ich Informatikstudentin bin und mich daher seit 2017 auch der einen oder anderen kleinen Programmierhilfe bediene. ^^