Feedback zur Aufgabe 9 / Feedback concerning challenge no. 9

  • Klingt irgendwie ungerecht, dass in Asien mit Milliarden Menschen das gleiche Geschenkvolumen ausgespeist werden soll wie in der Antarktis, wo so gut wie keine Menschen leben. ;)

    In der Aufgabe steht doch nicht, dass die Geschenke für Menschen bestimmt sind. Vielleicht gibt es eine Menge "Eiswichtel" in der Antarktis, wer weiß. Ich würde allerdings zunächst zum Reinigen der Pipeline etwas Schneeflockengas durch die Pipeline schicken.;)

  • In der Aufgabe steht doch nicht, dass die Geschenke für Menschen bestimmt sind. Vielleicht gibt es eine Menge "Eiswichtel" in der Antarktis, wer weiß. Ich würde allerdings zunächst zum Reinigen der Pipeline etwas Schneeflockengas durch die Pipeline schicken.;)

    Schneeflockengas? Könnte problematisch werden, jetzt wo doch das Chemielabor explodiert ist. Und dann ist da ja noch das Problem, wie dieser immense Druck am Nordpol entstehen soll. Nordpol ist doch eher eine Tiefdruckregion. ;)

  • Vielleicht ist es ja in der Diskussion schon beantwortet, aber da es im Aufgabentext tatsächlich nicht erwähnt wird:

    Sollte nicht der Vollständigkeit halber gesagt werden, dass der Masse-Erhaltungssatz gilt, nach dem in jedem Knoten die Bilanz der ein- und abfließenden Gasströme und des ein- und ausgespeisten Gases Null seien muss?

  • Vielleicht ist es ja in der Diskussion schon beantwortet, aber da es im Aufgabentext tatsächlich nicht erwähnt wird:

    Sollte nicht der Vollständigkeit halber gesagt werden, dass der Masse-Erhaltungssatz gilt, nach dem in jedem Knoten die Bilanz der ein- und abfließenden Gasströme und des ein- und ausgespeisten Gases Null seien muss?

    Das geht doch aus dem Beispiel hervor:

    "...so bewegen sich √(52 - 42) = 3 Einheiten von E nach M und √(42 - 32) = √7 ≈ 2,65 Einheiten von M nach S, was bedeutet, dass 3 - √7 Einheiten an M ausgespeist werden"