Musterlösung an Neujahr?

  • Wird die Preisvergabe eigentlich auch verzögert? Ich hab schon eine E-Mail geschrieben, aber nach einer Woche kam da immer noch keine Antwort, deshalb jetzt hier im Forum.

    Ich glaube, hier im Forum hast Du noch schlechtere Chancen, jemanden aus dem Team zu erreichen, als per Mail. Ariane war hier zuletzt am 6. Januar aktiv.

    Wie schon an anderer Stelle erwähnt, bin ich nicht Teil des Teams, sondern helfe nur seit ein paar Jahren bei der Forumsbetreuung mit.

  • Ganz ehrlich, ich vertehe das nicht. Die Aufgaben wurden sicherlich korrekt gelöst bevor sie gestellt wurden (vlt mit wenigen Ausnahmen ;)) Diese Lösungen muss es ja irgendwo geben. Auf eine weihnachtliche Bebilderung könnte ich zu dieser Jahreszeit verzichten, aber ich denke das Ganze in den Juni zu verlegen tötet auch noch den Rest Motivation der Teilnehmer, die sich an die eine oder andere Aufgabe noch erinnern können. Aber klar, besser als nichts...

  • Ich habe wegen des Lösungsheft mal Ariana B. angeschrieben - es kam eine automatische mail zurück - erst wieder ab 8. Februar im Büro.
    Sprich nächste Woche steigen die Chancen, dass es in allen Richtungen weitergeht??!!


    Ich habe den Eindruck, dass ev. zu wenig Mittel für die Nachbetreuung des Kalenders zur Verfügung gestellt werden?? Das wäre seeehr schade!!


    Ariane macht ja im Dezember sicher viele "Überstunden" und einen tollen Job!

    Ggf. sollten doch die Mittel aufgestockt werden (wenn denn welche zur Verfügung stehen...), insbesondere was die Betreuung der Seite angeht. Da scheint ja Philipp Gland sehr auf sich alleine gestellt zu sein? Das lief in früheren Jahren deutlich runder. Aber vlt. fehlt auch noch die eine oder andere Musterlösung?? Wie auch immer, eine kurze Info auf der Startseite wäre hilfreich und zusätzliche Arbeit in sehr überschaubarem Rahmen.


    "Das Lösungsheft wird hier die nächsten Tage hochgeladen werden" ist doch sehr vage..
    Vlt gibt es auch ganz andere, uns verborgene Gründe???

  • Gibt es einen Grund zur Annahme, dass diese Dinge irgend etwas miteinander zu tun haben könnten?

    Nein! Wenn doch, warum bekommt man nicht eine etwas weiterführende Erklärung? Immer nur " ... nächsten Tagen hochgeladen werden" ist doch etwas armselig.

    Das reichlich gespendete Lob für die Aufgabensteller und -bearbeiter ist sicher sehr berechtigt, aber, was jetzt passiert, ist nicht besonders nett!

  • Wir könnten ja ein Spielchen machen: Man kann ein Datum sagen, bis zu dem das Lösungsheft veröffentlicht wird.

    Wer am nächsten dran ist, aber nicht zu früh, gewinnt.

    Man kann jederzeit vorziehen, aber nicht mehr nach hinten schieben.


    Ich fange mal an: 15. April


    2021, der Fairness halber.

  • Juchhu - ich habe endlich eine Antwort auf meine Anfrage per mail erhalten:


    Das Team hat und hatte wohl massiv Probleme die letzten Wochen: mussten alle von zu Hause aus arbeiten, da Uni coronabedingt geschlossen wurde: dort gab es wohl eingeschränkte Internetverbindungen mit Totalausfällen - dann kamen krankheitsbedingte Ausfälle hinzu, Leute die für das Lösungsheft und Webseite zuständig sind. Sie entschuldigen sich vielmals, insbesondere für die schlechte Informationspolitik.

    Leider würde es an qualifiziertem Personal fehlen, das bei Ausfällen eben mal so einspringen könne. Sie probieren nun bis ENDE FEBRUAR einen für alle befriedigenden Abschluss des Mathekalenders zu bieten und haben fest vor auch die nächsten Jahre den Kalender am Leben zu erhalten.


    Na hoffen wir also, dass das jetzt alles so klappt :)!!

  • Juchhu - ich habe endlich eine Antwort auf meine Anfrage per mail erhalten:


    Das Team hat und hatte wohl massiv Probleme die letzten Wochen: mussten alle von zu Hause aus arbeiten, da Uni coronabedingt geschlossen wurde: dort gab es wohl eingeschränkte Internetverbindungen mit Totalausfällen - dann kamen krankheitsbedingte Ausfälle hinzu, Leute die für das Lösungsheft und Webseite zuständig sind. Sie entschuldigen sich vielmals, insbesondere für die schlechte Informationspolitik.

    Leider würde es an qualifiziertem Personal fehlen, das bei Ausfällen eben mal so einspringen könne. Sie probieren nun bis ENDE FEBRUAR einen für alle befriedigenden Abschluss des Mathekalenders zu bieten und haben fest vor auch die nächsten Jahre den Kalender am Leben zu erhalten.


    Na hoffen wir also, dass das jetzt alles so klappt :)!!

    Danke, dass du nachgefragt hast! Immerhin, jetzt müssen wir nicht mehr wild durch die Gegend spekulieren und haben zumindest eine kleine zeitliche Orientierung. Das wichtigste ist doch, dass der Kalender nicht vergessen oder abgesetzt wurde, sondern dass es einfach eine Häufung von schwer zu beeinflussenden Problemen gab, die zeitgleich aufgetreten sind. Aber darüber kommt man hinweg.