6. Dezember 2012

  • Erstens solltest du konkreter fragen, und dann zweitens aus Fairnessgründen auch erst im Januar. Sonst besteht eine Antwort hauptsächlich aus [...] .

    Naja der Januar 2013 war ja schon :P


    Tja, da hab ich auch zuerst ins Lösungsheft geschaut, nur um dann festzustellen, dass zwar eine Lösung, aber kein Lösungsweg angegeben ist - was mich jetzt auch verwirrt :/ da müsste ich die Aufgabe erst mal selbst lösen. Aber sie klingt interessant, also vielleicht mache ich das sogar...



    Auf den ersten Blick liest es sich jedenfalls wie Niederländisch (no front :*)

  • Erstens solltest du konkreter fragen, und dann zweitens aus Fairnessgründen auch erst im Januar. Sonst besteht eine Antwort hauptsächlich aus [...] .

    Vielleicht habe ich auch die Aufgabe noch nicht verstanden, aber kann es sein, dass...

    Den "Spoiler" dürft ihr euch natürlich gerne auch für Januar aufheben, falls ich hier evtl. Lösungsansätze verrate... ;)

  • Ok, ich hab den Code geknackt, war eigentlich gar nicht so schwer. Ein wenig mathematischer Sachverstand, ein glückliches Händchen und das wars.


    Wenn ich dir jetzt aber die Lösung sage hast du gar keinen Spaß mehr an der Aufgabe ;) Dazu kommt noch, dass ich noch nicht die gesamte Lösung kenne und noch beim mühsamen entziffern bin... ich schreib gleich n Programm das mir die Arbeit abnimmt, das ist ja nicht auszuhalten.


    Nur der Hinweis: Die Wichtel haben es erst mit einer Zusatzinfo knacken können. Mir ging es genauso :)


    Edit: Mittlerweile habe ich die ganze Lösung. Und jetzt wo ich sie kenne, muss ich wirklich sagen - versucht, selbst drauf zu kommen. Ihr werdet Spaß dabei haben, versprochen ^^ Ist viel Arbeit und auch wenn sie nicht (mehr) mit Geld belohnt wird, so doch zumindest mit einem echt tollen AHA-Effekt!


    PS: Tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen, Jannik, aber - nein ;) Man kann sich deinen Spoiler gefahrenlos anschauen

  • Ok, vielen Dank, das hilft mir schon sehr. Dann werde ich mich in den nächsten Tagen mal an die Arbeit machen. :thumbup::)

  • Habe gerade in den alten Unterlagen nachgeschaut (natürlich ein Excel-Blatt). Allzuviel Notizen stehen da nicht. So wie es aussieht habe ich aufgrund des Vorhandenseins von Satzzeichen direkt mit intensiven Draufschauen das Code-Knacker-Verfahren "Finde ein wahrscheinlich vorhandenes Wort" verwendet, und dann im Wesentlichen mit der Excel-Funktion =TEIL() den Klartext auf den Bildschirm gezaubert.


    Nicht nur das Geld ist weg:

    [...] is no longer available. The authors have deleted this site.

    Schade...

    Schönen Gruß

    Frank

    --

    Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erwiesen sich viele von ihnen als falsch.