Feedback zur Aufgabe 16 / Feedback concerning challenge no. 16

  • Vielleicht täusche ich mich ja, aber selbst wenn sich die Wahrscheinlichkeit, dass die beanie getragen wird mit der Zeit ändert, bleibt doch der Wert p, bei der die flohübertragungswahrscheinlichkeit <=13% ist, immer der selbe. Es werden dann halt auch mehr oder weniger Flöhe mit der Zeit übertragen.

    Nein. Wir haben Infizierte und Nicht-Infizierte, von beiden Gruppen tragen p% ihre IBeanie. Die ersten beiden treffen sich und die Ansteckungswahrscheinlichkeit ist <=13%. Im Laufe der Zeit stecken sich aber immer mehr an, und zwar IB-Verweigerer eher als IB-Träger. Also steigt der Anteil der IB-Träger unter den Gesunden und sinkt der Anteil unter den Infizierten.


    Es wurde ja im Forum klargestellt, dass es sich nur auf den Zeitpunkt bezieht, an dem die Beanies verteilt werden.


    Ich finde nach wie vor, dass die Formulierung in der Aufgabenstellung sich auf alle künftigen Begegnungen bezieht. Aber es ist nicht so wichtig. Ich habe es ja mit konstantem p gelöst. Andernfalls fehlen ja Informationen.

  • Also ich finde, die Information, dass der Anteil p auch für die gesunden (und damit auch für die Infizierten) gelten soll, gehört in die Aufgabenstellung. Das gilt ja nur in dem Moment, in dem die Mützen verteilt werden.

    Warum gefällt manchen dieser Beitrag von Dandelo nicht? Die Aufgabe ist mit den Informationen aus dem Aufgabentext eigentlich nicht lösbar. Im Forum wird die Frage zwar geklärt, aber wenn die Aufgabe für sich alleine stehen soll, sollte der Text geändert werden.


    Außerdem bedeutet die Formulierung "das Risiko einer Ansteckung, wenn eine beliebige gesunde Person einer beliebigen infizierten Personen begegnet, maximal 13 % beträgt" für mich eindeutig, dass eben für alle beliebigen ausgewählten Personen, insbesondere wenn beide Personen keine Ibeanie tragen, das Risiko maximal 13% ist. Damit ist die Bedingung nur mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 erfüllbar, wenn tatsächlich alle Wichtel eine IBeanie tragen. Im Forum wurde ja auch geklärt, dass dies anders gemeint war! Hier muss meiner Meinung nach auch der Aufgabentext geändert werden.


    Drittens kann man den Aufgabentext auch so formulieren, dass es zu einer Diskussion um die Anzahl N der Wichtel gar nicht kommt. Z.B. so, dass ein Wichtel zufällig (und unabhängig davon, ob er/sie infiziert ist oder nicht) den Typ von Mütze wählt, die er/sie aufsetzt (im Gegensatz zu einer festen Wahl der Mütze und zufällig gewählten Wichteln). Dann funktioniert auch noch alles mit N=2.


    Mathematisch wohl die einfachste Aufgabe bisher. Allerdings braucht es ein wenig Mühe, zu verstehen, was in der Aufgabenstellung gemeint ist...

  • Ich hatte die Aufgabe erst recht spät geöffnet und war sehr irritert, weshalb "eine" in rot und dick geschrieben war.

    Sollte es auch Wichtel geben, die mehr als eine IBeanie tragen, um die das Infektionsrisiko noch weiter zu senken?! :/


    Hat sich nun glücklicherweise geklärt, aber ich finde, für Späteinsteiger war das ziemlich verwirrend...

    Zumal die Beiträge im Forum, die auf den Fehler hinwiesen, gelöscht wurden.

  • Eine Wirklich furchtbare Aufgabe. Also hier wurde wirklich kaum nachgedacht bei der Formulierung. Zum Glück bisher die einzige wirklich schlechte Aufgabe. Die sonst so schönen Aufgaben haben nicht verdient dass diese hier dabei ist. Etliche Formulierungsfehler die ohne das Forum die Aufgabe unlösbar machen. Im Forum wird dann erklärt dass die Aufgabe völlig anders gemeint ist als in der Aufgabenstellung beschrieben.


    Tut mir Leid für diese scharfe Kritik da der Rest der Aufgaben echt gut ist.