Eure Fragen zu Aufgabe 17 / Your questions concerning challenge no. 17

  • Erstaunlich, wie wenig abstrakt manche an die Aufgaben gehen (und wie viel "praktische" Fragen dadurch aufgeworfen werden ;)). Und manchmal denke ich, dass Fragestellungen entstehen, weil man sich noch nicht mit der Aufgabe befasst hat, sie also zunächst mal "nur" gelesen hat.

    Daher ein großes Lob an die Aufgabensteller. Bis auf wenige Ausnahmen waren die Aufgaben in diesem Jahr präzise und verständlich!

  • Diese Aussage:

    Und diese:

    sind im Bezug auf Aussage a widersprüchlich. Was stimmt? Und gilt gleiches für Aussage e?

    Soweit ich das sehe ist kein Widerspruch zwischen beiden Aussagen. Meine Aussage bezieht sich darauf, dass die Regel "Jedes Postamt einaml besuchen" weiterhin beachtet werden muss. Meine zweite Aussage besagt nur, dass jede der Aussagen a) bis e) der Wichtel einzeln statt in kombination betrachtet werden müssen. Wo liegt der Widerspruch?

  • Soweit ich das sehe ist kein Widerspruch zwischen beiden Aussagen. Meine Aussage bezieht sich darauf, dass die Regel "Jedes Postamt einaml besuchen" weiterhin beachtet werden muss. Meine zweite Aussage besagt nur, dass jede der Aussagen a) bis e) der Wichtel einzeln statt in kombination betrachtet werden müssen. Wo liegt der Widerspruch?

    Erste Aussage: Es geht auch ein Umweg, bei dem Steffan also mehr als die minimale Zeit benötigen könnte

    Zweite Aussage: Es geht nur darum, ob das in einer der optimalen Lösungen stimmt


    Nochmal anders gefragt:


    Bedeutet a

    "In einer der optimalen Lösungen (mit minimaler Zeit für Steffan) holt Ralph die Briefe in Postamt 3 ab und Steffan kommt dort auch vorbei" (1)

    oder

    "In irgendeiner Lösung (die nicht die optimale Zeit für Steffan garantiert, sondern nur, dass er vor Ralph ankommt) holt Ralph die Briefe in Postamt 3 ab und Steffan kommt dort auch vorbei" (2)


    Bedeutet e

    "Die minimale Zeit für Steffan ist 174 Minuten" (1)

    oder

    "Es gibt eine Lösung, in der Steffan 174 Minuten benötigt (es könnte aber auch Lösungen geben, in denen er weniger Zeit braucht)" (2)

  • Jeweils letzteres. Es sollte jedoch etwas anders formuliert werden. Die Aussagen beziehen sich nicht auf irgendeine Lösung, sondern auf irgendeine OPTIMALE Lösung.

  • Ich glaube, wir verstehen hier nicht das gleiche unter "optimal".


    "die besten Touren für die beiden, sodass sie ihren Job in möglichst kurzer Zeit abschließen können"

    Bedeutet das, dass

    beide zusammen nach möglichst wenig Zeit fertig sind bzw. dass nach möglichst wenig Zeit alle Briefe und Ralph und Steffan sich in NP befinden (1)

    ODER, dass

    die Summe von Ralphs und Stephans Dauer minimal ist (2)

    ?

  • Was "optimal" bedeutet, ist anbhängig von der Aufgabenstellung. In unserer Aufgabe ist das (1).

  • Also sind alle Lösungen, in denen Ralph 204 Minuten benötigt und Steffan weniger, optimal, egal ob es Lösungen gibt, in denen Steffan noch weniger Zeit benötigen würde?

    An optimal solution is defined in the text of the challenge to be one where the overall time for both to be back (with all letters collected) is minimum.