Feedback zur Aufgabe 4 / Feedback concerning challenge no. 4

  • In diesem Forum könnt ihr euer Feedback zu Aufgabe 4 loswerden.


    Fragen zur Aufgabe 4 könnt ihr hier stellen. Eine Zusammenfassung der bisherigen Diskussion findet ihr hier.


    --------------------------------


    Here, you are welcome to give us feedback concerning the 4th challenge.


    You may ask questions concerning challange no. 4 here. A summary can be found here.

  • Fand ich auch wieder schön. Und es war die vierte recht machbare Aufgabe in Folge. Schön für die Zielgruppe der SchülerInnen ab der 10.Jgst. Schön für mein knappes Zeitbudget. (Auch wenn es doch irgenwann noch ein bisschen schwerer werden muss, oder...?)

  • Schönes Logikrätsel, klar und verständlich, ohne viel Text zu lesen, und auch gut für Schülerinnen und Schüler lösbar, gefällt mir.:thumbsup:

    Außerdem finde ich es gut, dass es bei diesem Fußballturnier kein langweiliges 0:0 (nach "Rasenschach") gibt.

    Das liegt vielleicht daran, dass das Turnier auf einem 10x10 schön eingefärbten Spielfeld stattfand, zum Spielbeginn jeweils

    zwei Bälle (einer aus Xmasium Alpha und einer aus Xmasium beta) im Spiel waren (die nach einer Weile zu einem "verschmolzen"

    sind) und die Wichtel vielleicht doch, als Doping, von den Elfen einige Maronen- Plätzchen bekommen haben.;)Einziger "Wermutstropfen": Es sind doch in den sechs Spielen insgesamt wenige Tore gefallen. Ich fände es schöner falls im Schnitt 7 Tore pro Spiel gefallen wären. Na warum wohl?

    ;)
  • Schönes Logikrätsel, klar und verständlich, ohne viel Text zu lesen, und auch gut für Schülerinnen und Schüler lösbar, gefällt mir.:thumbsup:

    Außerdem finde ich es gut, dass es bei diesem Fußballturnier kein langweiliges 0:0 (nach "Rasenschach") gibt.

    Das liegt vielleicht daran, dass das Turnier auf einem 10x10 schön eingefärbten Spielfeld stattfand, zum Spielbeginn jeweils

    zwei Bälle (einer aus Xmasium Alpha und einer aus Xmasium beta) im Spiel waren (die nach einer Weile zu einem "verschmolzen"

    sind) und die Wichtel vielleicht doch, als Doping, von den Elfen einige Maronen- Plätzchen bekommen haben.;)Einziger "Wermutstropfen": Es sind doch in den sechs Spielen insgesamt wenige Tore gefallen. Ich fände es schöner falls im Schnitt 7 Tore pro Spiel gefallen wären. Na warum wohl?

    ;)

    naja, weil 42 die Antwort auf alle Fragen ist :-)

  • Ich verlasse mich (im Gegensatz zu einigen anderen hier) immernoch lieber auf Stift& Papier, als auf den Computer, vor allem, da doch gerade das selber Knobeln den gewissen Spaß ausmacht :)

    Dadurch habe ich zwar vielleicht etwas länger für die Aufgabe gebraucht, aber ich muss sagen, dass sie mit etwas Nachdenken auch so recht einfach zu lösen ist. Also mal wieder schöne Aufgabe, da kann ich mich den meisten hier nur anschließen:saint:

  • Ich verlasse mich (im Gegensatz zu einigen anderen hier) immernoch lieber auf Stift& Papier, als auf den Computer, vor allem, da doch gerade das selber Knobeln den gewissen Spaß ausmacht :)

    Dadurch habe ich zwar vielleicht etwas länger für die Aufgabe gebraucht, aber ich muss sagen, dass sie mit etwas Nachdenken auch so recht einfach zu lösen ist. Also mal wieder schöne Aufgabe, da kann ich mich den meisten hier nur anschließen:saint:

    Auch ich arbeite fast immer nur mit Kopf, Stift und Papier (das ist meist reizvoller). Bei dieser Aufgabe muss man nicht mal rumprobieren, falls man geschickt einsteigt, folgen nur noch "Zwangszüge", und solche Aufgaben finde ich besonders schön.

    Insgesamt finde ich aber die Vielfalt der Vorgangsweisen (ob mit oder ohne Computer ist eigentlich völlig egal) gerade das reizvolle.

  • Bisher schnellste Lösung (10 Minuten Programmieren, 15 Sekunden rechnen lassen). Schöne Aufgabe! :thumbup:

    Können wir uns bitte im Januar kurzschließen? Ich wüßte gerne, wie Du das Programmiert hast. ich wollte auch damit anfangen, bin aber irgendwie im Ansatz gescheitert. Letztlich habe ich dann mit Tabellenkalkulation und ausprobieren mir beholfen.

  • Ich verlasse mich (im Gegensatz zu einigen anderen hier) immernoch lieber auf Stift& Papier, als auf den Computer, vor allem, da doch gerade das selber Knobeln den gewissen Spaß ausmacht :)

    Dadurch habe ich zwar vielleicht etwas länger für die Aufgabe gebraucht, aber ich muss sagen, dass sie mit etwas Nachdenken auch so recht einfach zu lösen ist. Also mal wieder schöne Aufgabe, da kann ich mich den meisten hier nur anschließen:saint:

    Kann ich bei der Aufgabe nur zustimmen, die war gut mit Stift und Papier lösbar. Es waren einige Überlegungen nötig, aber man konnte doch recht schnell zwei, drei Ergebnisse mehr oder weniger zuordnen, was das weitere Vorgehen deutlich einfacher gemacht hat. Ab und an etwas rumprobieren, wenn es mehrere Möglichkeiten gab, fertig. Das war genau der richtige Mittelweg zwischen vollkommen offensichtlich und ganz große Kopfnuss.

  • Können wir uns bitte im Januar kurzschließen? Ich wüßte gerne, wie Du das Programmiert hast. ich wollte auch damit anfangen, bin aber irgendwie im Ansatz gescheitert. Letztlich habe ich dann mit Tabellenkalkulation und ausprobieren mir beholfen.

    Gerne, ich versuch dran zu denken; ansonsten erinner mich dann gerne noch mal dran!

    (Erwarte aber bitte keinen Schönheitspreis von meinem Programm; das fällt eher in die Kategorie "quick and ugly")