Feedback zur Aufgabe 13 / Feedback concerning task no. 13

  • Nach einigen sehr schönen Aufgaben hat mich die heutige Aufgabe nicht so abgeholt. Mir war das zu sehr eine Fleißaufgabe. Aber wahrscheinlich hab ich nur den eleganten Lösungsweg nicht gesehen. Ich habe eine Lösung, die ich zwar nicht beweisen kann, bin mir aber recht sicher. Hier fehlt mir der Elan, mich an einen Beweis zu machen...

    Danke trotzdem an den Aufgabensteller!

  • Auch ich hatte heute keine Lust auf einen rigorosen Beweis und habe einmal mehr den Rechner bemüht - und das hat schon 1,25h gedauert, weil ich erst einen Aspekt übersehen hatte. Außerdem haben mir zuerst ein paar Rundungsfehler einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber das ist eben das Risiko, wenn man solche Aufgaben nicht per Hand rechnet. Jetzt bin ich jedenfalls auf die Musterlösung gespannt und hoffe, dass sie ohne REchnungen auskommt, die länger als ein paar Zeilen sind :D

  • Erste Überlegung heute: Wie geht man da ran: analytisch, kombinatorisch oder geometrisch? Oder man schlaut sich erst einmal ein bisschen über Höhenschnittpunkte auf - zum Glück hab ich das gemacht und mir damit viel Rechen- bzw. Zeichenarbeit gespart (und nebenbei ein paar coole Dinge dazugelernt 8)).


    Fazit: Eine tolle Aufgabe, die einen interessanten Sachverhalt anschaulich verpackt. :thumbsup:

    I like to prove it prove it
    I like to prove it prove it
    I like to prove it prove it
    Ya like to . . . PROVE IT!

  • Die heutige Aufgabe ist einfach genial. Ein ganz ganz ganz dickes Lob an die Aufgabensteller :thumbsup::thumbsup::thumbsup:.

    Eine wunderbare Rahmengeschichte, eine klare präzise Aufgabenstellung und das beste an allem, unsere teilnehmenden Schülerinnen und Schüler müssen nur in der Mittelstufengeometrie (Klasse 7 und 8) aufgepasst haben, um zu wissen was ein Höhenschnittpunkt und ein Schwerpunkt ist.

    Weiter so :!::!:

  • Ist denn eigentlich schon klar, ob sich das "buddeln" überhaupt lohnt. Aus was besteht denn der Schatz ?

    Ist er vielleicht besonders schwer, weil er ja in einem Schwerpunkt liegt? ;)

    Vielleicht sind ein paar Flaschen Apfelwein (von einem besonders guten Jahrgang drin) drin. Und falls zufällig noch ein paar Stechapfelsaftflaschen drunter sind, ich weiß wo eine tolle Maschine steht (hinter dem Türchen 2), mit deren Hilfe man den Apfelwein erkennen kann. ;)

  • Da der Erwartungswert 231.6 Punkte ist, habe ich mich vor der zeichnerischen Lösung gefürchtet und lieber gleich Schleifen programmiert. [... möglicher Lösungshinweis von der Moderation gelöscht ...] Super schöne Aufgabe, bisher mein Favorit. Dickes Lob an den/die Aufgabensteller. Auch mit netter Geschichte garniert, da macht das Lösen gleich doppelt Spaß.

  • Folgender Satz in der heutigen Aufgabenstellung hat mich anfänglich stark irritiert: "Vier dieser Palmen stehen am nördlichsten, am östlichsten, am südlichsten und am westlichsten Punkt der Insel". Gemeint war wohl: Je eine von vier dieser neun Palmen steht am nördlichsten, am östlichsten, am südlichsten bzw. am westlichsten Punkt der Insel. Beim originalen Satz dachte ich zunächst ein Randpunkt der Insel wäre gleichzeitig Nord- und Südpol, auf dem die vier Palmen stehen. Dann hätte aber der Rest der Aufgabe keinen Sinn mehr ergeben.

  • Zu dieser Aufgabe konnte ich nur teilweise effektiv arbeiten und zwar bis zu dem Punkt, dass nur noch zwei Auswahlmöglichkeiten richtig sein konnten. Davon dann noch eine - doch irgendwie überraschend - ausschließen zu können, war jedoch bei mir mit Fleiß verbunden. Ich bin gespannt, welcher elegantere Lösungsweg da noch gezeigt wird.

  • Folgender Satz in der heutigen Aufgabenstellung hat mich anfänglich stark irritiert: "Vier dieser Palmen stehen am nördlichsten, am östlichsten, am südlichsten und am westlichsten Punkt der Insel". Gemeint war wohl: Je eine von vier dieser neun Palmen steht am nördlichsten, am östlichsten, am südlichsten bzw. am westlichsten Punkt der Insel. Beim originalen Satz dachte ich zunächst ein Randpunkt der Insel wäre gleichzeitig Nord- und Südpol, auf dem die vier Palmen stehen. Dann hätte aber der Rest der Aufgabe keinen Sinn mehr ergeben.

    Das würde ich auch so interpretieren, das von den vier Palmen je eine am nördlichsten, etc. steht. Je vier Palmen an jedem der Punkte ist bei neun Palmen ja nicht möglich. Und ein Punkt, der gleichzeitig nördlichster, südlichster, östlichster und westlichster Punkt ist, wäre bei einer kreisförmigen Insel auch schwierig. ;)