Feedback zur Aufgabe 23 / Feedback concerning challenge no. 23

  • Als Helfer des Weihnachtsmanns hat mans echt schwer: da drohen lange Ohren oder gar Gruselflöhe, versengte Augenbrauen und giftige Säfte. Riskante Reisen durch Wurmlöcher müssen bestanden und die Schusseligkeit des Weihnachtsmanns ausgebadet werden. Und das alles für überflüssige Geschenke, die sich zudem noch der Grinch unter den Nagel zu reißen versucht.

    Im Zweifelsfall gibts nicht mal Kuchen und nun wird auch noch der Kakao kalt!


    Toll, dass sie trotzdem immer noch alle Jahr für Jahr ihren Weihnachts- Job machen.


    Und noch toller, dass ihr, liebe Aufgabensteller, Moderatoren, Administratoren, Illustratoren und wer noch alles im Hintergrund daran arbeitet, uns schon seit so vielen Jahren gleichermaßen rauchende Köpfe und Erfolgserlebnisse beschert und uns obendrein immer wieder zum Schmunzeln bringt.

    Ein ganz dickes Dankeschön dafür!!! :):):)

  • Sehr schöne Aufgabe, schon die dritte von Ariane!! Super - immer sehr netter Text und prima Knobeleien. Alle gut lösbar. Dankeschön!! :):thumbsup::)

    Auch genau richtig platziert am 23.12, wo man doch noch einiges zu richten hat!

    Wenn ich da an letztes Jahr denke, da kam die in meinen Augen allerschwerste Aufgabe am Vorabend vor dem heiligen Abend. Ich erinnere mich zu gut daran, wie ich probierte 5 Streichhölzer, so anzuordnen, so dass sämltiche Teilmengen von Streichhölzern mit einem Stück Papier abdeckbar waren... (letztendlich war es ein fünfeckiger Weihnachtsstern) und zu beweisen, dass mehr nicht geht... ||

  • Also die 173 ist wohl dabei weil ja eine Primzahl dabei sein muss (und immerhin ergeben 3 der 6 Permutationen der Ziffern ebenfalls eine Primzahl, nämlich 137 und 317).

    Die 63 ist die größte Dualzahl mit 6 Stellen.

    196 ist zwar nur eine der vielen Quadratzahlen, aber auch hier ergeben 3 der 6 Permutationen erneut eine Quadratzahl, nämlich 169 und 961. ;)

  • Erneut eine super Aufgabe. Zunächst ist die Lösung nicht offensichtlich, aber wenn man eine gewisse Zeit probiert, dann lichtet sich der "Nebel der Unkenntnis" und man hat ein tolles Aha- Erlebnis. Vielen Dank an die Aufgabensteller. :)

    Vielen Dank auch für die 42 in der Auswahl ;)

    An dem Punkt bin ich leider noch nicht angelangt. Ich habe zwar immerhin bereits ein m < 2020 gefunden, Aber ich tappe noch vollkommen im Dunklen, ob dass das minimale m ist (und falls ja wie ich das beweise und falls nein wie ich ein niedrigeres finden soll). Für mich waren das jetzt drei schwierige Aufgaben in Folge ;( (wobei ich bei der gestrigen kurz vor Mitternacht immerhin doch noch die Lösung gefunden habe).

    Mal sehen, ob ich hier auch noch den entscheidenden Trick finde.

    Aber trotzdem eine interessante Aufgabe, will mich gar nicht beklagen. Ich sehe es nur derzeit noch überhaupt nicht, dass das eine einfache für den 23. sein soll.

  • Danke liebe _Admins, für Eure geduldige Arbeit hier.


    Wenn ich sowas lese:

    XXXX schrieb:

    Ich finde, der Aufgabentext ist sehr ungenau bzgl. der eigentlichen Aufgabe.

    XXXX schrieb:

    Danke! Finde ich dann aber unglücklich formuliert, denn es klingt imho in der Aufgabe so, als solle das Einzelrisiko jeder einzelnen möglichen…

    XXXX schrieb:

    genau das habe ich schon gemacht. zuvor war die aufgabe auch theoretisch lösbar mit den gegebenen möglichkeiten, wenn man die definition von p behalten hat, jedoch braucht man nun andere antworten. ich darf leider nichts weiter dazu sagen, aber ich bin mir sehr zuversichtlich, dass ich die aufgabe korrekt gelöst habe und dass neue antwortsmöglichkeiten notwendig sind.

    Dann kann ich Eure Geduld nur bewundern…

  • Boah das ging schnell... ein tolles Gefühl wenn man auf Anhieb die richtige Strategie entdeckt ^^

    Ja, heute ging es flott. Ein Blick in das Diskussionsforum war aber notwendig, um die Aufgabe zu verstehen....

    Ich hätte sonst intuitiv angenommen das Epsilon einfach in den Keller geht, die Schalter beschriftet und fertig. Irgendwie war unklar, was eigentlich das Problem ist, also dass die Lampenfassungen und die Schalter wahllos und ohne Kennzeichnung miteinander verdrahtet sind.


    Wer hat denn letztes Jahr die Lampen verteilt, oder hat Epsilon die ganze Installation und Verkabelung neu ausgeführt?

  • Mir hat die Aufgabe und auch die Antwortmöglichkeiten sehr gut gefallen. Vielen lieben Dank dafür!

    Kurios: Bis heute um 17:40 hatte ich noch an der gestrigen Aufgabe zu knabbern, zum Teil auch deshalb, weil ich noch mit argen Rückständen aus dem Wochenende geächzt kam...und hab tatsächlich die Lösung gefunden, die ich gestern Abend kurz vor Mitternacht noch vorsorglich eingeloggt hatte:P:thumbsup:

    insofern geh ich nachher hochzufrieden ins Bett, dass hätte ich noch vor wenigen Stunden kaum geglaubt (da ging's mir eher noch so wie Mathemagierin...)||