Eure Fragen zu Aufgabe 5 / Your questions concerning challenge no. 5

  • Alpha hat sich einige Kandidaten ausgerechnet.

    Die Anzahl von Alpha's Kandidaten ist höchstens acht: Diese Anzahl ist daher 1 oder 2 oder 3 oder 4 oder 5 oder 6 oder 7 oder 8.


    Beta hat sich einige Kandidaten ausgerechnet.

    Die Anzahl von Beta's Kandidaten ist genau drei: Diese Anzahl ist daher 3.

    Ah, das heißt, möglicherweise weiß Alpha, dass für Beta nur noch 7 verschiedene Zahlen infrage kommen, sagt das aber einfach nicht so präzise sondern weicht auf "höchstens acht" aus (um den anderen weniger Informationen zu geben oder warum auch immer)?


    Alpha ist ein Klugwichtel und macht auf jeden Fall eine wahre Aussage ("Meines Wissens nach gibt es höchstens acht mögliche Kandidaten für Betas Zahl").


    Die Motivation hinter Alpha's Aussage ist fuer die Loesung des Raetsels nicht relevant.

  • Alpha ist ein Klugwichtel und macht auf jeden Fall eine wahre Aussage ("Meines Wissens nach gibt es höchstens acht mögliche Kandidaten für Betas Zahl").


    Die Motivation hinter Alpha's Aussage ist fuer die Loesung des Raetsels nicht relevant.

    Meine Frage zielte eigentlich auch nicht auf die Motivation von Alpha ab, upsi.

    Also, einfacher formuliert: Es ist möglich, dass Alpha mehr (beziehungsweise genaueres) über Betas Nummer weiß, als er sagt?

  • Meine Frage zielte eigentlich auch nicht auf die Motivation von Alpha ab, upsi.

    Also, einfacher formuliert: Es ist möglich, dass Alpha mehr (beziehungsweise genaueres) über Betas Nummer weiß, als er sagt?


    Ja, das stimmt auf jeden Fall:

    Alpha weiss ja nicht nur die Anzahl x der Kandidaten, sondern er kennt auch die x entsprechenden Kandidaten.

    (Aber fuer die Loesung des Raetsels ist das alles irrelevant.)

  • Das runde Eck schrieb: "Es wird nicht gesagt, ob es jede mögliche Zahl aus dem Bereich nur genau einmal gibt."

    Im Aufgabentext steht: "In diesen drei Umschlägen stecken Karten mit drei verschiedenen Zahlen."


    Vielleicht solltest Du einfach den Aufgabentext noch einmal durchlesen...

    Habe ich jetzt - und ja, die Aufgabe ist nicht falsch, man kann sie richtig deuten und deshalb habe ich ja auch gesagt, dass sie unscharf formuliert ist.

    Wenn in der Aufgabe eine Aufgabe beschreiben wird und die Lösung der Aufgabe darin besteht, die beschriebene Aufgabe zu "erraten", dann sollten die Regeln der beschriebenen Aufgabe klar und scharf formuliert sein und sich nicht erst aus dem weiteren Text der Beschreibung ergeben:


    "In diesen drei Umschlägen stecken Karten mit drei verschiedenen Zahlen." liest sich nach meinem logischen Verständnis erstmal so, dass es drei Umschläge gibt. In jedem dieser Umschläge gibt es drei unterschiedliche Zahlen aus dem Bereich 1-10. Wie die Umschläge und ihre enthaltenen Zahlen zueinander in Beziehung stehen wird nicht ausgesagt. Später schauen sich die Klugwichtel ihre Zahl an und es stellt sich die Frage: welche denn nun?

    Die einzige bevorzugte Zahl hier scheint die größte Zahl, also die Summe zu sein. In der weiteren Beschreibung der Aufgabe stellen die Wichtel Vermutungen und Aussagen auf, und daraus folgt, dass die Zahlen in den Umschlägen in Verbindung stehen - vielleicht gibt es insgesamt ja nur jede Zahl von 1-10 ein mal und der Weihnachtsmann (Nikolaus wäre mir lieber, denn den Weihnachtsmann gibt es ja bekanntlich nicht) hat daraus dann jeweils drei Zahlen für jeden Umschlag ausgewählt?

    Erst wenn man soweit gedacht hat, fällt einem auf, dass die Aufgabe ja auch anders interpretiert werden kann und man schaut mal ins Forum. Und siehe da, da scheinen einige Mitforisten das gleiche gedacht zu haben...

  • Ja, das stimmt auf jeden Fall:

    Alpha weiss ja nicht nur die Anzahl x der Kandidaten, sondern er kennt auch die x entsprechenden Kandidaten.

    (Aber fuer die Loesung des Raetsels ist das alles irrelevant.)

    Gut, danke, den Teil hatte ich nicht verstanden. Das liest sich nämlich leicht so, als ob Alpha auch auf genau 8 Kandidaten für Beta schlussfolgern könnte (vom Alltagsgebrauch des Wortes "höchstens"). Danke für die Klarstellung :)

  • Zur Zusammenfassung - richtig gedeutet:


    Die Wichtel Alpha, Beta, Gamma erhalten jeweils genau einen Umschlag. In jedem dieser Umschläge befindet sich genau eine Zahl. Diese drei Zahlen sind paarweise verschieden und aus dem Bereich 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10. Die größte der drei Zahlen ist die Summe der beiden kleineren.


  • Ist es so gemeint, dass alle drei Zahlen jeweils einstellig sind und dementsprechend natürliche Zahlen im Intervall [1;10]; also nicht z.B. 3,5 oder so? Habe ich das richtig verstanden?

    Im Intervall [1,10] stimmt, in der Aufgabe heißt es: In diesen drei Umschlägen stecken Karten mit drei verschiedenen Zahlen aus dem Bereich 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10.:)

  • Beitrag von Grille04 ()

    Dieser Beitrag wurde von Luzie aus folgendem Grund gelöscht: Doppelpost ().
  • Erst wenn man soweit gedacht hat, fällt einem auf, dass die Aufgabe ja auch anders interpretiert werden kann und man schaut mal ins Forum. Und siehe da, da scheinen einige Mitforisten das gleiche gedacht zu haben...

    Genau so ist es mir auch gegangen. „In diesen drei Umschlägen stecken Karten mit drei verschiedenen Zahlen" - Da war für mich ganz klar, dass auf jeder Karte drei verschieden Zahlen stehen.

    Aber egal… Ich hab's ja trotzdem geschafft. Gut, dass es das Forum gibt.