Früheste Abgabezeit einer richtigen Lösung nach Freischaltung der Aufgabe

  • Ich finde, mit Wettbewerbsdenken und Angeberei wurde es an manchen Stellen ohnehin schon übertrieben - man muss das nicht auf die Spitze treiben.

    Naja, die Metrik hier ist so schlecht, dass sie kaum als Wettbewerb durchgeht. Wenn irgendjemand die Angewohnheit hat, immer seine Lieblingszahl anzukreuzen bevor die Person die Aufgabe gelesen hat, hat die Person sicher (jede Antwortmöglichkeit kam dieses Jahr vor) weniger als eine Minute für die Aufgabe "gebraucht".

    Außerdem messen wir hier eher, wie pünktlich der Kalender geöffnet wurde.

    Ich tippe darauf, dass die meisten nicht geratenen Bestzeiten bei Aufgabe 1, 15 und 22 vorkamen. Und dass 5 Minuten fast nur von denen unterboten wurden, die im Fall von den Aufgaben 15 und 22 die Aufgabe und im Fall von Aufgabe 1 den Aufgabentyp schon kannten.

    Bei mir war Aufgabe 1 die schnelle. ;) (Aufgabe 15 habe ich "zu spät" geöffnet)

  • Also bei mir war es Aufgabe 1 mit 24min5s. Aber das heißt nicht, dass ich tatsächlich solange dafür gebraucht habe bzw. dass ich für alle anderen Aufgaben länger gebraucht habe, weil ich weiß beim besten Willen nicht mehr wann ich mir jede Aufgabe zum ersten Mal angeschaut habe. Ich habe jedenfalls nicht täglich 16 Uhr auf die Veröffentlichung gelauert, so viel steht fest.

    Die Aufgabe, die ich am schnellsten lösen konnte, wird wohl Nummer 14 gewesen sein, was aber nichts mit Können zu tun hat sondern damit dass ich die Aufgabe schon kannte.

  • Das Problem ist eher, wann schaut man in die Aufgabe rein (wenn man etwa bis 18 Uhr arbeitet) und wie lange braucht man zum lesen. Aber die erste Wichtel Mützen Aufgabe, wo der letzte Wichtel einfach nur gerade oder ungerade ansagt für eine Farbe - das hat man ja nach dem lösen in 1 sec gelöst. Da war die Aufgabe wo man die Anzahl der Glühbirnen als Binärzahl schreiben muss und dann die Ziffern zählen (bzw einfach gucken welcher 2er Potenz größer als die Zahl ist) schon schwieriger, aber auch unter 10 sec lösbar. Also, wenn man solche Aufgabe schon kennt, dann ist das Lösen der Aufgabe nicht der zeitbestimmende Faktor.