Beiträge von Kosakenzipfel

    Nicht ärgern, den Fehler machen alle (?) immer wieder und damit mittelt es sich raus. Ausserdem spielst du doch in erster Linie für dich selber, also die Bestätigung, dass du es kannst. Und da kannst du dir doch 9.5 Punkte notieren.

    Wobei ich es als null werten würde. Wenn du die Statik einer Brücke rechnest, und dich entsprechend verrechnet, stürzt sie ein. Und da ist es egal, warum. Genaugenommen finde ich in dem Beispiel 'verschlusselt' sogar schlimmer wie 'zu blöd'.

    Es gibt eine Formel, mit der man den Wochentag für jedes Datum ausrechnen kann. Und damit war 'brute force' nicht mehr ganz so brutal. Einfach eine kleine for-Schleife, und das Ergebnis stand da. Geht auch mit Excel.

    Und dann bin ich ins forum gegangen, und habe es mit allen möglichen utopischen Kalendern probiert, bis ich draufkam, dass der Kalender wurscht ist.

    Welchen Vorteil bringt es, eine Summe durch ein Integral zu ersetzen? Die Summe stürzte doch so schön in sich zusammen.

    Und im wahren (numerischen) Leben ersetze ich eh jedes Integral durch eine Summe, damit ich nicht die analytische Stammfunktion brauche.

    Du meinst das ironisch?

    In der Aufgabe steht doch ganz klar, dass mit A1 begonnen werden muss. Und zum Glück ging der Leim ja auch erst nach der erstem Milliarde Geschenke aus. Stell dir vor, es hätte weltweit nur 134 Geschenke gegeben.

    Du testest 144 Flaschen in der Maschine; also nur den kleineren Teil der Aufteilung.

    • Wenn grün: Kostet 2MWh und nur 144 übrig.
    • Wenn rot: Kostet nur 1MWh und noch 233 übrig.

    Ja, den entscheidenden Punkt hab ich übersehen. Danke für die erleuchtung!

    Ich hab fix mein program angepasst, und schon kommt es raus. Mist, nächstes Jahr bin ich schlauer ;-)

    Ich peils immernoch nicht.

    Die erste Aufteilung ist 377=144+233.

    Im worst case ist der Kirschwein in der größeren 'Hälfte' und hat 2kWh verbraucht. Wenn das dann immer so weitergeht (also größere Hälfte und maximaler Verbrauch) komme ich am Ende auf viel mehr kWh. Wo ist mein Denkfehler?

    Ich war in 2012. Aber auch wenn die Lösung auf einer neuen Seite beginnt, ist es mir oft passiert, dass ich umblätter, weil nach den Antwortmoglichkeiten manchmal noch ein Projektbezug kommt. Oder weil ich den Beginn der nächsten Aufgabe suche. Ich weiß, es liegt an mir, trotzdem ist die Versuchung kleiner, wenn es in zwei Hefte getrennt wird.

    123qwerts post eben zur Mützenaufgabe hat mich zum Stöbern in alten Aufgaben angeregt. Leider sind da immer die Lösungen deutlich sichtbar auf der selben Seite abgedruckt. Ich bekomme das nicht hin, die Aufgabe bis zur letzten Zeile zu lesen, ohne im Aufgenwinkel die Lösung zu sehen. Man kann da natürlich immernoch Spass an der Aufgabe haben, aber bei mir ist er etwas eingeschränkt. Daher mal wieder die Bitte, Aufgabenheft und Lösungsheft zu trennen.

    Lösungen der ersten Woche schon zwischen Weihnachten und Neujahr diskutieren zu können, gefällt mir ganz gut. Dadurch würde auch (im Gegensatz zur Freigabe der ersten Aufgaben schon während des laufenden Kalenders) auch niemand abgeschreckt, der in der Diskussion erkennt, die ersten Aufgaben falsch zu haben.

    Könnt ihr die Statistik dahingehend auswerten, wieviele noch nach Weihnachten ihre Lösung abgeben bzw ändern? Ich kann ja immer nur von mir auf alle schließen, was meistens schiefgeht.

    Dieses Jahr bin ich inzwischen mit allen Aufgaben durch und hätte jetzt Zeit und Lust zu diskutieren. Aber ich hoffe ja, dass mir die Randbedingungen das nächstes Jahr nicht mehr ermöglichen und ich doch bis Sylvester knobeln kann.

    Heute morgen beim Aufwachen war es hart: kein Türchen mehr zu. Und dann fiel mir auch noch ein, dass auch nachmittags keines mehr aufgeht, Weihnachts-Blues pur. Jetzt beginnt wieder die 11 monatige Abstinenz, zum Glück hab ich mir zum Ausschleichen noch drei Aufgaben aufgehoben.

    Liebe Aufgabensteller, Moderatoren, und Helfer im Hintergrund, vielen herzlichen Dank für euer jedes Jahr wieder unermüdliches und geduldiges Moderieren (finde ich das geeignetsten Wort) des Forums, die sehr schönen und knackigen Aufgaben, für die netten Illustrationen, und für den reibungslosen Internetauftitt. Ich freue mich bereits auf's nächste Mal.

    Nicht jeder hier ist beruflich so frei und ungebunden, um ab Januar noch weiter Zeit in Diskussionen investieren zu können und zu wollen, die einen Monat zuvor begonnen haben.

    Vielleicht sollten wir uns daran erinnern, das ist ein Kalender für Schüler. Wir Großen dürfen 'nur' mitspielen. Ich bin dafür dankbar und freue mich jedes Jahr darauf. Und da die Schüler was gewinnen können, sollten die Randbedingungen dafür sorgen, dass die Gewinnchancen sich nicht ungerecht verschieben. Dass das für die, die dabei nur spass gewinnen können, zu leichten Einbußen führen mag, müssen wir tolerieren, oder eben nicht mitspielen.

    Nochmal um das klar zu stellen, weil der Post von 123qwert mißverstanden werden kann.


    Ja, ich sehe das genau so: Löschen von Lösungshinweisen sollte auf jeden Fall sein.

    Es geht nicht um das ob sondern um das wie. Alles andere ist oben ja eigentlich schon gesagt...

    "Lieber zuviel wie zuwenig" ist doch auch eindeutig wie und nicht ob.