Beiträge von 123qwert

    3.) Teilweise bestehen die Rätsel aus mehreren kombinierten Rätseln, wenn etliche Aussagen auf ihre Richtigkeit untersucht werden müssen. Dabei hatte ich den Eindruck, dass die Rätsel künstlich in die Länge gezogen wurden, damit man auf die 10 vorgegeben Antwortmöglichkeiten kommt. Das ist zeitraubend und macht keinen Spaß.

    4 Antwortmöglichkeiten würden auch genügen!

    Um Motivation, Lerneffekt und Spaß für die Schüler*innen zu maximieren, sollte man statt 4 Antwortmöglichkeiten vielleicht sogar nur 2 Antwortmöglichkeiten verwenden. Noch besser wäre es natürlich, nur eine einzige Antwortmöglichkeit anzubieten, weil dann die schwachen und unbegabten Schüler*innen genau die gleichen Chancen hätten wie die klugen und begabten Schüler*innen.

    ... ob Knecht Ruprecht und der Grinch ihre jeweilige Position kennen. ... die Antwort war, dass sie nur die Ausgangsposition, d. h. die Startposition kennen.

    Fair wäre es meiner Meinung nach hier daher gewesen, 2 Antwortmöglichkeiten korrekt zu bewerten

    Wie lautet denn die korrekte Antwortmöglichkeit, wenn die Spieler nur die Ausgangsposition kennen?

    Mein Eindruck von den Januardiskussionen im Forum:

    • Während der ersten drei Tage (Jan 1 - Jan 3) wurde viel und heftig diskutiert.
    • Am 4. Januar trocknete die Diskussion langsam aus.
    • Am 5. Januar gab es nur noch Privatdiskussionen über kleine Details in einigen Lösungsansätzen.


    Was ist die allgemeine Meinung zur Veröffentlichung der Musterlösungen in den nächsten Jahren?

    Ich hatte vor kurzem einen Beweis auf YouTube gesehen, der zeigt, dass X4 + Y4 = Z4 keine ganzzahligen Lösungen besitzt.

    Ohne das Video anzugucken bin ich mir sicher, dass dieser Beweis nicht richtig sein kann: X=42, Y=0, Z=42 ist eine ganzzahlige Lösung von X4 + Y4 = Z4.

    A 12 Frosch und Kröte

    A 19 Kirschwein
    A 20 knackige Mützen
    A 21 X-Masium

    Ich habe auch sehr schön gefunden:

    • 10 Ein prächtiges Präsent (mathematische Struktur des Gregorianischen Kalenders)
    • 11 Wurmloch (liebevolle Formulierung der Antworten)
    • 22 Midoku (eine wirklich originelle Sudokuvariation)

    Und genau das ist die Strategie - alles andere (also z.B. ob rot oder grün gesagt wird) sind Implementierungsdetails aber definieren keine neue Strategie. Für mich kann eine Strategie auf verschiedene Weisen implementiert und umgesetzt werden. Solange der grundlegende Ansatz der gleiche ist, ist das dann aber keine neue "Strategie".

    Dieses Geschwurbel definiert weder was eine Strategie ausmacht, noch wann zwei Strategien verschieden voneinander sind.

    Deshalb muss man leider sagen, dass die Leute, die das Forum gelesen haben, hier im Vorteil sind.

    Ich weiß nicht ob das möglich ist, aber ich fände es fair, wenn sowohl 134 als auch 133 als richtig gewertet werden. ( Ariane ? )

    Ja, das finde ich auch! Übrigens waren auch bei Aufgabe 7 (Tückisches Testdilemma) die Leute im Vorteil, die das Forum gelesen haben. Deshalb sollten auch bei Aufgabe 7 die falschen Antworten als richtig gewertet werden.

    Es gibt sehr viele Strategien. Wenn wir eine Teilmenge M von {1,2,3,4,5,6,7,8,9} nehmen, können wir auch die Parität ausrechnen, wenn wir genau die Mützenfarben der Wichtel in M umdrehen. Das sind dann bereits 2^9 Strategien. :)

    Aber alle Wichtel verhalten sich unter diesen Strategien doch genau gleich und raten in den selben Situationen immer genau die selben Farben.


    Zwei Strategien X und Y sind verschieden, falls es (mindestens) eine Mützenverteilung gibt, sodass (mindestens) ein Wichtel bei Strategie X rot und bei Strategie Y grün sagt. Der Unterschied in den Strategien muß sich ja irgendwie auf das Verhalten der Wichtel auswirken.

    Deshalb behaupte ich, gibt es im Wesentlichen nur eine Strategie.


    Was du uns eigentlich sagen willst: Es gibt zwei grundverschiedene optimale Strategien, die beide auf der selben Lösungsidee beruhen.


    Albert sieht eine Mützenverteilung vor sich. Wenn er in der ersten optimalen Strategie "rot" sagt, dann muß er in der zweiten optimalen Strategie in der gleichen Situation aber "grün" sagen. Die anderen neun Wichtel verhalten sich in der ersten und der zweiten optimalen Strategie genau gleich.


    Ich hoffe, dass wenigstens im Lösungsbuch dann entsprechende Credits vergeben werden. Und warum konnte man mit denselben Regeln nicht ein anderes Setting basteln?

    Man kann zum Beispiel die Zahl 1 durch 9 ersetzen und 2 durch 8 ersetzen und erhält ein "gespiegeltes" Rätsel.