Beiträge von frank.buchholz

    Eine merkwürdige Situation:


    Ich habe diese Aufgabe mit ein paar Plausibilitätsüberlegungen angefangen [...]

    Wie würde ein Computer so eine Übersicht mit einem Blick bekommen? Oder würde er stumpfsinning viele Routen durchrechnen und dabei manches durch clevere Progammierung abkürzen?


    Früher habe ich ja geglaubt, dass Computer stärker sind, wenn wir ihnen ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

    Inzwischen scheinen verschiedene Projeke (Alpha Go, Schach, usw.) zu zeigen, dann KI-Anwendungen zum Lösen von komplexen Aufgaben eben keine Tipps oder Vorgaben von uns benötigen.

    Habe gerade in den alten Unterlagen nachgeschaut (natürlich ein Excel-Blatt). Allzuviel Notizen stehen da nicht. So wie es aussieht habe ich aufgrund des Vorhandenseins von Satzzeichen direkt mit intensiven Draufschauen das Code-Knacker-Verfahren "Finde ein wahrscheinlich vorhandenes Wort" verwendet, und dann im Wesentlichen mit der Excel-Funktion =TEIL() den Klartext auf den Bildschirm gezaubert.


    Nicht nur das Geld ist weg:

    [...] is no longer available. The authors have deleted this site.

    Schade...

    Die Aufgabentexte schweben nicht losgelöst im Kontinuum der möglichen Wortbedeutungen, sondern sind Teil des Matheadventskalenders.

    Das heißt für mich, dass

    • immer genau eine der angegebenen Antworten die Lösung ist, und das bedeutet, dass eine Textinterpretation, die mehrere odder andere Lösungen produziert falsch sein muss,
    • dass eine unspezifische oder im Wichteluniverum undenkbare Antwort, z.B. "keine der andernen Antworten ist wahr" oder "keiner der Wichtel schafft es, seine Mütze zu ermitteln", nicht wahr sein können (*),
    • dass Aufgaben sehr selten auch Fehler enthalten können, dies mit einem Blick in das PDF der anderen Sprache und auf jeden Fall im Forum aufgelöst wird,
    • dass potentiell mehrdeutige Begriffe jeweils die mathematischen, also strenge Bedeutungen tragen, z.B. "garantiert" == "immer",
    • dass keine Nebenbedeutungen dazu erfunden werden dürfen und wirklich alles, was man braucht, im Text steht, und
    • dass widerstreitende Erfahrungen aus dem realen, physikalischem Leben im Zweifelsfall keine Wichtigkeit haben (dazu sage ich nur "Xmasium").

    Mit diese Metaregeln fällt mir die Textinterpretation dann (manchmal erst nach mehrmaligem Lesen) doch ziemlich leicht.


    (*) Ich hoffe, damit nicht zuviel von einer Lösungsdiskussion verraten zu haben8o

    Unglaublich aber wahr: Gerade laufen Mathewitze in SWR3!

    z.B. diese hier:


    Warum können Seeräuber kein Mathe?



    Was macht der Mathematiker auf der Skipiste?


    Der Mathelehrer is genervt: "70% von euch habe die Aufgabe nicht geschafft".

    Schüler: So viele sind wir doch gar nicht!

    Laut Prof. Beutelspacher, dem Leiter des Mathematikums in Gießen, ist die kleinste Zahl, zu der er für ein Buchprojekt keine spannende Geschichte gefunden hat (also wohl ein Kandidat für die kleinste uninteressante natürlich Zahl) übrigens die 15. Das stand vor ein paar Tagen in einer Gießener Tageszeitung. ;)

    Die 15 ist durchaus interessant:


    „Einen Regenbogen der 15 Minuten am Himmel steht schaut keiner mehr an.” — Johann Wolfgang von Goethe


    Im Englischen ist die kleinste Zahl, die man mit 7 Buchstaben schreibt, die 15 „fifteen”.


    15 is die Konstante eines Magischen Quadrats der Ordnung 3.


    „In Zukunft wird jeder für 15 Minuten weltberühmt sein.” — Andy Warhol


    „15 Mann auf des toten Manns Kiste, Yo Ho Ho und ne Buddel voll Rum.” — Jack Sparrow (der anscheinend auch das Buch "Die Schatzinsel" gelesen hat.)


    Das berühmte 15-Puzzle besteht aus 15 verschiebbaren Teilen in einem 4x4 großen Spielfeld.

    Eine spannende Aufgabe, bei der ich allerdings lange mit dem Text gekämpft habe:

    Geht es um Seitenflächen des Würfels oder des Turmes oder spielt das am Ende gar keine Rolle?

    Was darf Kubo regelgerecht alles machen, um das Spiel zu gewinnen und was darf er nicht?

    Jedenfalls habe ich inzwischen eine Antwort, und wenn meine Interpretation stimmt, sogar die Richtige;-)