Beiträge von Skeeve

    Also ich war so vorgegangen, dass ich mir überlegt habe, wo ich 2 möglichst lange, gerade Stücke unterbringen kann. Die Grafik hatte ich dafür in GIMP geladen und mit der Füll-Funktion die Quadrate einfach angefangen einzufärben. Erstmal die 2 langen Geraden. Danach habe ich versucht, alles, was ich an die eine angefügt habe, auch bei der anderen anzufügen. Um nachher sicher zu gehen, habe ich mit der Farbauswahl eines der Gebiete heraus kopiert, als Ebene eingefügt, nach Bedarf rotiert und gespiegelt um es mit dem anderen Gebiet in Deckung zu bringen. Es ging ziemlich flott.

    Da mir die ganzen Statistikaufgaben nicht liegen, habe ich diese Aufgabe simuliert.


    Als Ergebnis habe ich 0,274 herausbekommen, was weit vom richtigen Ergebnis entfernt liegt.


    Nun frage ich mich: Ging das auch anderen so? Oder habe ich einen Fehler im Programm?

    Danke für den Adventskalender. Ich hatte das Gefühl, es war dieses Jahr leichter als in den letzten Jahren, aber vielleicht habe ich ja auch nur, dank Euch, ihr nimmermüden Aufgabensteller, gelernt…


    Wie auch immer: Danke für die kleine Knobelaufgabe zum Schluß. Erst dachte ich, das geht ja gar nicht (Weil ich Zerlegungsaufgaben normalerweise nciht mag) aber dann war es doch recht schnell gelöst…

    2019 ist aber sehr viel Wahrscheinlichkeitstheorie im Kalender: Aufgabe 8 (Treffpunkt), Aufgabe 10 (Renntiere), Aufgabe 14 (Zylinderhut) und Aufgabe 16 (Rendezvous bei Neumond).

    14 empfand ich nicht so arg als Wahrscheinlichkeitsaufgabe. Es ging hier doch lediglich um einen Mittelwert über eine gegebene Größe.


    Die anderen 3 hingegen habe ich nur mit [... moderiert ...] bzw. stupidem durchprobieren lösen können, denn die echten Wahrscheinlichkeitsformeln und -methoden liegen mir so gar nciht…

    Vielleicht habe ich auch etwas übersehen, aber kann ein Zug auch mehrmals den Hauptbahnhof durchfahren, bevor sich nach T Minuten der Kreislauf wiederholt, oder braucht jede Bahn immer genau T Minuten, um zum Hauptbahnhof zurück zu kommen?

    Und müssen Nordpolexpress und Spekulatiusbahn immer gleichzeitig vom Rentiergehege abfahren, oder nur einmal während dem Kreislauf?

    Überlege mal, ob das möglich ist unter Bedingung (e)…

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele passende Einwände es jedes Jahr zu den Aufgaben gibt.

    Von den unsinnigen Fragen will ich gar nicht reden. =)

    Naja… Ich habe mir halt 'ne Packung Printen gekauft und angefangen, sie ducrch die Gegend zu schieben. Dabei ist mir das aufgefallen.

    Jetzt kann ich die Aufgabe nicht mehr lösen, weill ich aus Frust 3 Printen zuviel aufgefuttert habe.

    Aber was die "unsinnigen Fragen" angeht, bin ich ganz bei Dir… Soviele wie ich dieses Jahr als unsinnig bewerten würde, habe ich selten gesehen…

    Wie schon gesagt: "Unendlich" ist sicher nicht die richtige Lösung

    Das weiß ich auch, liebe Ariane.

    Ich wollte damit beweisen, dass die Aufgabe nicht korrekt gestellt worden sein kann. Aber ich denke, mit der "Rastererklärung" ist es jetzt klar.

    Wobei ich es immer noch ineffizient finde, die Dicke der Printen nicht zu kennen. Bei einer Höhe der Schachtel von 15cm und einer Dicke der Printen von 2,5cm könnte man durchaus noch ein paar Printen mehr unterbringen ;)

    Irgendwie muss ich hier was missverstehen - m.E. ist keine der Antwortmöglichkeiten richtig; ich bilde mir ein, für alle von ihnen ein Gegenbeispiel zu haben. Geht das nur mir hier so?

    Das geht mir genauso.

    Beispiel: In einer Kiste von 20 x 5 cm passt genau eine Printe und es gibt unendllich viele Möglichkeiten für eine Lücke. Man kann die Printe nämlich, wenn sie an drei Seite anstößt, beliebig genau rüberschieben zur nicht-berührten Seite. Damit gibt es für den freibleibenden Bereich genau 2 Möglichkeiten, wie er zusammenhängend ist und genau unendlich viele, wie er nicht-zusammenhängend ist.


    Eigentlich kann man sagen:

    1. je größer p, desto wahrscheinlicher ist es, dass ein rentier ankommt

    2. je größer p, desto langsamer ist das Rentier

    3. je kleiner p, desto schneller kommt das Rentier an

    4. je kleiner p desto unwahrscheinlicher ist es, dass es ankommt
    5. sind p und p' für 2 Rentiere gleich, und sie kommen beide an, haben sie die exakt selbe Zeit gebraucht


    [IMG:https://ruthe.de/cartoons/strip_2207.jpg]

    Moin!


    So sehr ich die Aufgaben des Kalenders liebe, so wenig mag ich es, das "Türchen" zu suchen. Bei den unteren Jahrgangstufen geht's ja leicht. Man kann einfach in der URL den Tag eintragen und landet bei der Aufgabe. Ab Jahrgangsstufe 10 geht das nicht mehr so leicht. Darum habe ich mir ein Helferlein gebastelt.


    Ein Bookmark, das ich aufrufe, wenn ich auf der Kalenderseite bin:


    Wenn man auf einer anderen als der Kalenderseite ist, fragt das Bookmark-Script, ob man dorthin wechseln möchte. Danach muss man es erneut aufrufen.


    Dann fragt es nach dem Türchen und bietet das heutige direkt an.


    Nach Eingabe leitet es weiter zur Aufgabe oder informiert, dass das Türchen noch nicht freigeschaltet ist.

    Erst wenn man soweit gedacht hat, fällt einem auf, dass die Aufgabe ja auch anders interpretiert werden kann und man schaut mal ins Forum. Und siehe da, da scheinen einige Mitforisten das gleiche gedacht zu haben...

    Genau so ist es mir auch gegangen. „In diesen drei Umschlägen stecken Karten mit drei verschiedenen Zahlen" - Da war für mich ganz klar, dass auf jeder Karte drei verschieden Zahlen stehen.

    Aber egal… Ich hab's ja trotzdem geschafft. Gut, dass es das Forum gibt.